Home
Willkommen im Heimatmuseum Schloss Starhemberg

Nur hereinspaziert! Wo einst Napoleon nächtigte, ist heute das Heimatmuseum von Haag am Hausruck untergebracht: Im malerischen Schloss Starhemberg, das sich hoch über den 2200-Seelen-Ort im Bezirk Grieskirchen erhebt.

So abwechlsungsreich wie die Geschichte des Schlosses - es war im Lauf der Zeit Adelssitz, Brauerei und Krankenlazarett - ist auch das
Angebot des Museums. Zu sehen sind Exponate aus dem ehemaligen Braunkohlebergbau, der die Region stark prägte, und etliche Gustostückerl heimatlichen Handwerks und der Zünfte. Grafiken aus vergangener Zeit zeigen die einstige Starhembergische Gerichtsausdehnung und die Wehranlage zur Zeit Maria Theresias (Haag war bis 1779 Grenzort zu Bayern und Schauplatz der Bauernkriege).

In einer Sonderschau können Fossilienfunde rund um den Hausruck bewundert werden. Besonders sehenswert ist darüberhinaus der Renaissance-Innenhof des heute im Privatbesitz stehenden Schlosses.

Es ist angedacht, in Zukunft auch den zwei großen Söhnen Haags -
Herbert Bayer und Karel Klostermann - mehr Platz im Museum einzuräumen. Bayer war ein weltbekannter Grafikdesigner, Fotograf und Bauhaus-Begründer, Klostermann ein Schriftsteller und Chronist des Böhmerwaldes.

Unter dem Titel
"..alhie zu Haag" finden jährliche Sonderausstellungen statt, die die Geschichte des Ortes aus verschiedenen Blickwinkeln aufarbeiten. Den Beginn machte im Vorjahr die Ausstellung "Starhemberg und der evangelische Pfandherr Wolfgang Jörger", die in ergänzter Form auch 2011 zu sehen ist.

Die Öffnungszeiten des Museums: an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 16 Uhr (1. Mai bis 26. Oktober).

Noch mehr Informationen zum Museum erhalten Sie bei
  • Obmann Friedrich Weitzenböck (Tel. 0676 / 38 90 646, E-Mail: weitzenboeck.friedrich@innline.tv)
  • Pauline Kiener (Tel. 07732 / 3762, E-Mail: franz.kiener.wt@aon.at)
  • Marktgemeindeamt Haag am Hausruck Tel. 07732 / 2255, E-Mail: marktgemeinde@haag-hausruck.ooe.gv.at)

Und jetzt: Viel Vergnügen bei Ihrem Streifzug durch das Schloss!